Rias Baixas

Santiago Ruiz

Als wir diesen Wein im Frühsommer 2010 das erste Mal verkostet haben waren wir auf Anhieb begeistert. Spanien, bei uns eher bekannt für seine fantastischen Rotweine ist zwar des größte Erzeugerland auf der  Welt für Weißwein, jedoch gelangen in Relation dazu nur recht wenige Weine zu uns nach Deutschland.

Umso mehr freuen wir uns über die Möglichkeit Ihnen diesen herrlichen Weißwein  aus Albariño (70%) Loureiro (15%), Caiño white (10%), Treixadura and Godello (5%).

Degustationsnotizen:

Der Wein präsentiert sich klar und in brillianter strohgelber Farbe mit leichten grünen Reflexen. In der Nase verspüren wir aromatische, fruchtige Aromen von Pfirsich und  gebackenem Apfel, wie auch etwas Minze und mineralische Anklänge.

Am Gaumen ist er kräftig, man schmeckt eine gut ausbalancierte Säure mit langem Finale.

Ein Wein, der sich hervorragend als Aperetif eignet, zu kalten Vorspeisen und zu fast jedem Fischgericht ein idealer Begleiter ist und ein hervorragender Begleiter für ein gutes Gespräch auf der Sommerterasse ist.

Die Geschichte des Etiketts:

Genau wie zum Weingut gibt es auch zum Etikett dieses Weins eine nette Geschichte. Als die  Tochter von Santiago Ruiz Ihre Hochzeit auf dem Weingut vorbereitete malte sie beim Essen mit Freunden auf einer Serviette eine Landkarte, um den Freunden den Weg ins Weingut zu erklären. Als Santiago Ruiz dies sah, ergänzte er seinen Namen und entschied sich aus dieser einzigartigen Skizze das Etikett für seinen Wein zu machen.

[wpshopgermany product=“90″]

image_pdf
css.php