Martinsgans mit Speckäpfeln

Rezept für 4 – 6 Personen:

  • 1 junge Gans (ca. 4,5 kg)
  • Suppengrün
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 2 Zwiebeln
  • 4 -6 sehr kleine Äpfel
  • ca. 800 ml Geflügelbrühe
  • 4 Scheiben Frühstückspeck
  • 2 – 3 Lorbeerblätter
  • 6-8 Gewürznelken
  • 2 EL Speisestärke

Entfernen Sie das sichtbare Fett der Gans und spülen Sie sie anschließend innen und außen mit kaltem Wasser ab. Danach die Gans von innen und außen salzen und pfeffern und von innen mit dem getrockneten Majoran würzen.

Den gewaschenen, geschälten Äpfeln wird nun das Kerngehäuse mit einem Apfelstecher ausgestochen. Anschließend werden die Äpfel mit einer Speckscheibe umwickelt und diese mit Gewürznelken festgesteckt. Die Äpfel in die Gans geben und mit Zahstochern zustecken.

Der Backofen wird mit Ober- Unterhitze auf 120°C vorgeheizet (keine Umluft!).

Das Suppengrün putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Anschließend beides in die Fettpfanne geben, die Gans auf das Gemüse setzen und im heißen Ofen auf unterster Schiene etwa 3 Stunden braten.

Die Brühe wird mit 3 Lorbeerblättern aufgekocht und alle 30 Minuten damit begossen. Anschließend noch für etwa 2,5 Stunden weiterbraten. Danach wird die Gans mit der Brust nach oben für etwa 30 Minuten auf einem Blech weitergebraten.

Passieren Sie den Bratensatz aus der Fettpfanne duch ein Sieb und entfetten Sie ihn (Fett im Topf aufsteigen lassen und mit einer Kelle abschöpfen).

Die Sauce anschließend bei starker Hitze auf zwei Drittel einkochen. Die Stärke mit 50 ml kaltem Wasser glatt rühren und langsam in die Sauce einrühren, einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach 6 Stunden Garzeit den Backofengrill zuschalten und die Gans goldbraun grillen. Achten Sie darauf, daß die Haut nicht verbrennt.

Tranchieren Sie die Gans und servieren Sie sie mit den Äpfeln und der Sauce. Als Beilage eignen sich  Rotkohl und Kartoffeln, Kartoffelklöse oder auch Schupfnudeln.

image_pdf
css.php