Wein & Spargel

Spargelzeit

Auch wenn man es des Öfteren hört – den einen Spargelwein gibt es nicht. Zu vielfältig sind die Zubereitungsweisen von Spargel und die möglichen Kombinationen mit passenden Weinen zu groß. Grundsätzlich gilt: Trinken Sie den Wein, der Ihnen am Besten zum Gericht schmeckt. Aber natürlich gibt es einige Empfehlungen, die besonders gut harmonieren.  In der Regel sind dies eher dezente, trockene Weißweine, die wenig Säure haben und einen nicht zu hohen Alkoholgehalt. Dazu zählen die klassischen Sorten wie Silvaner, Rivaner (Müller-Thurgau), Grauburgunder und Weißburgunder.

Der Klassiker schlechthin für alle Puristen ist sicher der Silvaner, der besonders empfehlenswert zum Spargel mit Butter oder Olivenöl und Kartoffeln ist. Zur Variante mit der beliebten Sauce Hollandaise, Spargel- Fischkombinationen oder auch zum Spargelsalat darf es gerne auch ein etwas kräftigerer Silvaner wie zum Beispiel der Spezial „S“ vom fränksichem Weingut Augustin oder auch ein Weißburgunder wie Peter Zemmers „Pinot Bianco“ oder Arndt Köbelin’s Weißer Burgunder Kabinett.

Zur immer beliebter werdenden Kombination von Spargel und Fisch gesellt sich gern ein frischer Grauburgunder/ Pinot Grigio. Dies ist auch ein idealer begleiter zum Spargel mit Schinken, dabei gilt: je würziger der Schinken ist, desto kräftiger darf der Wein ausfallen. Wer seinen Spargel gerne mit Garnelen, Scampi oder anderen Krustentieren genießt, darf gerne einmal einen feinfruchtigen Rivaner dazu trinken.

Zum grünen Spargel, der ein ausgeprägteres und leicht nussiges Aroma hat benötigt man etwas kräftigere Weinpartner wie zum Beispiel einen Chardonnay. Ein mineralisch geprägter Silvaner passt hier aber ebenso.

Immer beliebter zum Spargel wird der Sauvignon Blanc. Wir bevorzugen hier den von Salbeiaromen geprägten friulanischen Sauvignon, gegenüber den fruchtigen Sauvignon’s aus Deutschland, Österreich oder auch aus der neuen Welt.

Speak Your Mind

*

css.php